zurück

2020-12-09

Kommentar: Die Akzeptanz von Alternativen Proteinen, von Dr. André Vielstädte, Leiter der Unternehmenskommunikation von Tönnies

Sechs Spotlights auf das Fleisch als Proteinlieferant

1. Spotlight: Die Tönnies Gruppe und unsere Töchterunternehmen stehen für gesunde, genussvolle und proteinhaltige Lebensmittel und deren verantwortungsvolle Produktion. Im Mittelpunkt steht für Tönnies dabei immer die Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt.

2. Spotlight: Den Trend zu alternativen Proteinen verfolgen wir aufmerksam. Wir sehen, dass der Markt wächst und positionieren uns selbst auf diesem Markt aktiv: Mit unserer Tochterfirma „Zur Mühlen“ produzieren wir z.B. verschiedene Fleischalternativen an unserem Betriebsstandort in Böklund.

3. Spotlight: Als Proteinquelle sind und bleiben tierische Erzeugnisse wie Fleischprodukte für eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung unsere Gesellschaft ein zentraler Baustein.

4. Spotlight: Die Corona-Pandemie hat in mehrfacher Hinsicht Folgen für die Ernährung:

- Die Eigenversorgung mit Lebensmitteln ist wichtiger geworden. Im Zuge des Rückzugs in den privaten Raum (Cocooning) haben viele Menschen mehr Zeit zu kochen und probieren Neues aus. Die große Produktpalette an Fleisch und dessen zahlreiche Zubereitungsmöglichkeiten sowie große Geschmacksvielfalt ermöglichen es den Menschen, regelmäßig neue und spannende Rezepte auszuprobieren, die zu einer ausgewogenen und vielseitigen Ernährung beitragen.

- Aus aktuellen Marktforschungen wissen wir, dass viele Menschen regional und ökologisch erzeugte Fleischprodukte stärker nachfragen, auch weil sie skeptischer geworden sind, was weltweite Lieferketten angeht. Für Verbraucher ist es heute wichtiger denn je, ihr Fleisch von bekannten, zertifizierten und auditierten Herstellern zu beziehen. Tönnies bietet Produkte für die unterschiedlichsten Qualitäten (konventionell, Bio, regional) und Haltungsformen an und ist Marktführer für Bio-Fleisch in Deutschland.
 
- Die Preis-Sensibilität vieler Menschen steigt aufgrund der unsicheren Situation oder wegen Kurzarbeit, Insolvenzen etc. Für viele Konsumenten sind Fleischprodukte ein bezahlbarer Luxus im Alltag. Sie entscheiden je nach Einkauf, ob sie primär ihre Grundversorgung decken oder sich etwas Besonderes gönnen. Ein Stück Qualitätsfleisch ist in diesen volatilen Zeiten auch ein kulinarisches Highlight, das für Genuss und Luxus steht.

5. Spotlight: Vor und nach Corona ist Fleisch eine zentrale Proteinquelle und Baustein einer gesunden, ausgewogenen und vollwertigen Ernährung. Der Mensch ist von Natur aus „Allesesser“. Das heißt, dass sein Körper sich über die Jahrhunderte daran gewöhnt hat, tierische Nahrung aufzunehmen und er sie je nach Alltag, Lebenswandel und kognitiven oder körperlichen Leistungen benötigt. Fleisch liefert hochwertiges Eiweiß, viel Eisen, Vitamine und Mineralstoffe, die pflanzliche Ersatzstoffe so nicht bereitstellen können.

6. Spotlight: Fleisch und andere tierische Lebensmittel zeichnen sich durch einen hohen Proteingehalt sowie eine hohe biologische Wertigkeit dieser Proteine aus. Dabei ist Fleisch ein wichtiger Nährstofflieferant, der den Körper unter anderem mit essentiellen Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Darüber hinaus kann der menschliche Körper tierische Proteine besonders gut verwerten, während pflanzliche Proteine nur eingeschränkt aufgenommen werden können.